Sie befinden sich hier:

Aktuelles

Öffnungszeiten Geschäftsstelle

Unsere Geschäftsstelle in Pretzfeld ist immer am Dienstag und Donnerstag von 9-12 Uhr geöffnet.

Unsere Veranstaltungen im Überblick

22.10.201818:30 Uhr, „Wie vererbe ich meinen Wald?“ und „Ich habe Wald geerbt – was nun?“ in Zusammenarbeit mit dem AELFSportheim Unterleinleiter
24.10.201819 Uhr, 4. WBV-Stammtisch,
„Brauereigasthof Penning-Zeißler“
Pretzfeld – OT Hetzelsdorf
26.10.2018

16 Uhr, „Der Weg zur Verjüngung“
mit Forstamtsrat Stefan Ludwig und
Matthias Kraft (WBV)

Nördlicher Flurbereinigungsweg zwischen
Thusibrunn und Haidhof, 90° Kurve, Nähe seismologische Station, Karte
30.10.2018Fortbildung „Sachkundenachweis Pflanzenschutz“
(Anmeldefrist: 26.10.2018)
Veranstalter: Forstliche Vereinigung Oberfranken w.V.
AELF Scheßlitz
31.10.2018Bestellfrist Forstpflanzen Herbst 
19.11.201818:30 Uhr, „Wie vererbe ich meinen Wald?“ und „Ich habe Wald geerbt – was nun?“ in Zusammenarbeit mit dem AELFAdolph-Kolping-Saal, Neunkirchen a. Br.
05.01.20198-16 Uhr, SeilwindenkursOrt bitte in der Geschäftsstelle erfragen
05.04.201919 Uhr, Jahreshauptversammlung
mit Vorstands- und Ausschusswahlen
(Einladung im Infobrief 1/2019)
Pretzfeld
22./23.03.2019Motorsägen-GrundkursWannbach
01./02.06.2019Jubiläum und Ehrungsabend „50 Jahre WBV“ sowie Regionaler Waldbesitzertag Biogasanlage Neuner, Etzdorf bei Gößweinstein
27./28.09.2019Motorsägen-GrundkursWannbach
12.10.20198-16 Uhr, SeilwindenkursOrt bitte in der Geschäftsstelle erfragen

Klicken Sie auf die einzelnen Veranstaltungen, um weiterführende Informationen zu erhalten. Zur Anmeldung und für Rückfragen stehen wir Ihnen in der Geschäftsstelle gerne zur Verfügung.

Achtung Borkenkäfer!

Aktuell herrschen aufgrund der Trockenheit und Wärme sehr gute Bedingungen für die Fichten-Borkenkäfer. Bitte führen Sie gewissenhafte Kontrollen in Ihren Fichtenbeständen durch und achten Sie auf lichte Kronen und Bohrmehl. Arbeiten Sie die befallenen Bäume (und zur Sicherheit eine Reihe gesunder Bäume) ZEITNAH auf und lagern diese mind. 500m vom nächsten Fichtenbestand entfernt. Bitte informieren Sie uns unverzüglich. Bei Rückfragen gerne in der Geschäftsstelle melden.

Gemeinsame Kampagne zum Waldumbau gestartet

Flugplatz Feuerstein, 23.08.2018: Forstverwaltung und Waldbesitzervereinigung erklären den Waldbesitzern Strategien, wie sie ihre Wälder für den Klimawandel rüsten können.

Den Einladungen des staatlichen Forstreviers Streitberg und der Waldbesitzervereinigung Fränkische Schweiz (WBV) waren am vorerst letzten Abend der diesjährigen sommerlichen Hitzeperiode über 40 Waldbesitzer gefolgt. Die Veranstaltung bildete den Auftakt zur gemeinsamen Kampagne „klimatoleranter Waldumbau“ im Rahmen der bayernweiten Waldumbauoffensive 2030. mehr

Holzmarkt und Preise im 4. Quartal 2018

In der Fichte (Frischholz, 2B) liegen die Preise aktuell um die 70 €/Fm, beim Käferholz ca. 45-50 €/Fm, die Kiefer erzielt um die 60 €/Fm. Bei der Aushaltung bitten wir, Zopf 20 nicht zu unterschreiten, da sonst Abschläge seitens der Säger erfolgen. Genauere Infos folgen in Kürze.

Weitere Preise, Qualitäten und Sortimente können Sie im Geschäftsbüro erfragen.

Schleppende Holzabfuhr

Nach langen Monaten des Wartens setzte im Februar die lang ersehnte Frostperiode ein. Das hat natürlich den Privatwald entsprechend mobilisiert und innerhalb kürzester Zeit waren enorme Mengen auf dem Markt. Verschärfend kam hinzu, dass auch der Staatswald, nachdem dort durch die Witterungsverhältnisse davor der Einschlag nicht wie geplant umgesetzt werden konnte, seine Vertragsmenge nachgeliefert hatte. Dadurch sind alle Sägewerke überversorgt worden, sodass das Waldlager die logische Konsequenz war. Unser Stammfrächter wurde überall kontingentiert und konnte die Mengen nicht wie gewohnt bei den Kunden abliefern. Die letzten Sturmereignisse in Mitteldeutschland sorgen auch aktuell für eine sehr gute Auslastung der Sägeindustrie und verzögert die sonst schon um diese Jahreszeit eintretende Entspannung des Marktes. Dennoch stehen wir natürlich in stetigem Kontakt mit unserer Kundschaft und versuchen da, wo es besonders dringlich ist, die Abfuhr zu beschleunigen.

Die Abrechnung der verkauften Hölzer läuft ebenfalls etwas langsamer als gewohnt, da hier die Holzeinkäufer genauso gefragt sind und durch ihre ausgedehnten Einkaufstouren nur wenig Zeit für Büroarbeit haben.

Ich kann daher nur um Verständnis bitten, wenn es ein bißchen länger dauert. Wir können die Rahmenbedingungen schließlich nicht ändern und tun unser Bestes, Ihr Holz so gut wie möglich zu vermarkten.

Bayerische Landesausstellung „Wald, Gebirg und Königstraum – MYTHOS BAYERN“

Das Haus der Bayerischen Geschichte, das Kloster Ettal und der Landkreis Garmisch-Partenkirchen veranstalten in Zusammenarbeit mit den Bayerischen Staatsforsten, der Bayerischen Forstverwaltung und der Bayerischen Schlösserverwaltung die Bayerische Landesausstellung 2018 „Wald, Gebirg und Königstraum – Mythos Bayern“.

Von 3. Mai bis 4. November 2018 wird dieser „Mythos Bayern“ an einem Ort spürbar werden, der wie geschaffen ist für den thematischen Dreiklang „Wald, Gebirg und Königstraum“: Kloster Ettal in den Ammergauer Alpen.

 

 

Aushaltekriterien

Fichte  und  Kiefer  Langholz:  ab  10 m  in  Meterschritten  bis  18 m plus 2 % Übermaß. Am starken Ende (Stock) max. 65 cm und am schwachen Ende (Zopf) mindestens 18 cm ohne Rinde. Das Holz muss gerade sein! Verschnittlängen mit 5, 6, 8, 9 m + 2% Übermaß dürfen dazu gelegt werden.

Fichte und Kiefer/Lärche Fixlänge: 5,0 m + 10 cm Übermaß schneiden.  Zopf mind. 18 cm o.R., Stock maximal 65 cm o.R. (4,10 m Fichte nur in Ausnahmefällen, für schwächere Hiebe: Zopf 14 cm o.R. und Stock 55 cm.). Eine interessante Alternative zur 4,0 m in der Güteklasse BC ist die 3,60 + 10 cm Palettenlänge, Zopf 14 cm o.R. bis Stock 55 cm o.R.

–    Eichenstammholz ab 4,0 m + 20 cm in Meterschritten ab Zopf 38 cm o.R.. Keine Schwarzäste! Bitte Rücksprache vorab.
–    Buchenstammholz nur nach Rücksprache; im Notfall ab 5,10 m + 20 cm, in Meterschritten (Mindestzopf 40 cm!!)
–    Industrieholz Laub oder Nadel, Zopf 6 cm o.R. (2 oder 3 oder 4 m Länge), Stock 65 cm (bitte im Hieb für eine Länge entscheiden)
–    Buchenbrennholz 4 oder 5 m, Zopf 15 cm o.R.

Ergebnisse der Laubwertholzsubmission und der Nadelwerholzversteigerung 2018

Die entsprechenden Presseinformationen sowie detaillierten Ergebnisse finden Sie auf der Internetseite der Forstwirtschaftlichen Vereinigung Oberfranken w.V.

WBV-Rückewagen

Zudem möchten wir darauf hinweisen, dass wir noch Nutzer für unsere Rückewägen  (Forest-Master RW 10) suchen. Die Standorte sind Hartenreuth, Niedermirsberg und Mostviel. Bitte melden Sie sich bei Interesse in der Geschäftsstelle.