Sie befinden sich hier:

Aktuelles

Öffnungszeiten Geschäftsstelle

Unsere Geschäftsstelle in Pretzfeld ist immer am Dienstag und Donnerstag von 9-12 Uhr geöffnet.

Unsere Veranstaltungen im Überblick

28.04.2017 Jahreshauptversammlung 2017
(Einladung im Infobrief 1/2017)
Pretzfeld
12.05.2017 Lehrfahrt I zum Sägewerk PollmeierCreuzburg/Thüringen (ausgebucht! zweite Lehrfahrt am 29.09.2017 – s.u.)
25.05.2017 WBV-Stand auf dem „Tag des offenen Hofes“Ebersbach (Markt Neunkirchen am Brand)
29.09.2017 Lehrfahrt II zum Sägewerk PollmeierCreuzburg/Thüringen
29.09./30.09.2017 Motorsägen-GrundkursPretzfeld – OT Wannbach
14.10.2017 Seilwindenlehrgang(Ort wird noch bekannt gegeben)

Klicken Sie auf die einzelnen Veranstaltungen, um weiterführende Informationen zu erhalten und um sich ggf. anzumelden. Für Rückfragen stehen wir Ihnen in der Geschäftsstelle gerne zur Verfügung.

Holzmarkt und Preise im 1. Quartal 2017 (inkl. April)

Dank des anhaltenden Booms im Baugewerbe ist die Nachfrage nach Nadelrundholz ungebrochen gut. Die Schadholzmengen von Sturm Niklas und der darauf folgende Anfall von Käferholz sind verarbeitet. Nach einer kurzen Phase des Preisrückgangs, der allerdings nicht dramatisch ausfiel, hat sich der Holzpreis wieder erholt und bleibt auf stabilem Niveau.

Für Fichtenstammholz ab 25 cm Mittendurchmesser werden aktuell 84 – 87 € bezahlt, Käferholz ist mit einem Abschlag von 15-20€ belegt.

Bei der Kiefer können  derzeit im Leitsortiment 2b 65-69€ erlöst werden.

Bei Buchenholz zeigt der Trend zwar etwas nach oben, jedoch ist dabei weiterhin noch Luft nach oben. Für C-Holz wird 61- 74 € bezahlt, B-Ware kann mit 66-122 € nach wie vor zu ordentlichen Preisen abgesetzt werden. Leider ist in unseren Wäldern ein nur sehr geringer Anteil den qualitativen Anforderungen der B-Holzgüte gewachsen.

Sehr viel erfreulicher ist die Entwicklung bei der Eiche. Seit Jahren ist diese Holzart gesucht und auf stabilem und vor allem hohen Niveau. Im Jahr 2016 konnten wir nochmals einen ordentlichen Sprung nach oben verzeichnen. Starkes C-Holz hat die Marke von 150€/Fm geknackt, für starke B-Eiche kann sogar über 360 € erlöst werden.

Die genannten Preise gelten für das 1. Quartal 2017 (inkl. April) und werden dementsprechend bald neu verhandelt. Dabei erwarten wir jedoch keine gravierenden Änderungen.

Alle weiteren Preise in anderen Stärkeklassen, Qualitäten und Sortimenten können Sie im Geschäftsbüro erfragen.

Aushaltekriterien

Fichte und Kiefer Langholz: ab 10 m in Meterschritten bis 18 m plus 2 % Übermaß. Am starken Ende (Stock) max. 65 cm und am schwachen Ende (Zopf) mindestens 18 cm ohne Rinde. Das Holz muss gerade sein! Verschnittlängen mit 5, 6, 8, 9 m + 2% Übermaß dürfen dazu gelegt werden.
Fichte und Kiefer/Lärche Fixlänge: 5,0 m + 10 cm Übermaß schneiden. Zopf mind. 18 cm o.R., Stock maximal 65 cm o.R. (4,10 m Fichte nur in Ausnahmefällen, für schwächere Hiebe: Zopf 14 cm o.R. und Stock 55 cm.). Eine interessante Alternative zur 4,0 m Kiefer BC ist die 3,60 + 10 cm Palettenlänge.
Bei Fichte und Kiefer ist auch die Länge 3,60 + 10 cm im Palettenbereich möglich, Zopf 14 cm o.R. bis Zopf 60 cm o.R.

Eichenstammholz ab 4,0 m + 20 cm in Meterschritten ab Zopf 28 cm o.R.. Keine Schwarzäste!
Buchenstammholz nur nach Rücksprache; im Notfall ab 4,0 m + 20 cm, in Meterschritten (Mindestzopf 40 cm!!)
Industrieholz Laub oder Nadel, Zopf 6 cm o.R. (2 oder 3 oder 4 m Länge), Stock 65 cm (bitte im Hieb für eine Länge entscheiden)
Buchenbrennholz 4 oder 5 m, Zopf 15 cm o.R.

Laubwertholz-Submission Pretzfeld 2017

Die akutelle Presseinformation der Forstwirtschaftlichen Vereinigung Oberfranken zur Laubwertholz-Submission Pretzfeld 2017 sowie die entsprechende Statistik (2014-2017) finden Sie unter: http://www.fvoberfranken.de/?redid=140517.

WBV-Rückewagen

Zudem möchten wir darauf hinweisen, dass wir noch Nutzer für unsere Rückewägen  (Forest-Master RW 10) suchen. Die Standorte sind Hartenreuth, Höfles und Niedermirsberg. Bitte melden Sie sich bei Interesse in der Geschäftsstelle.