header

LWF und StMELF informieren: Starker Ausflug der ersten Buchdruckergeneration

Stand 24.06.2024

In den Monitoringfallen sind bayernweit nach der Regenpause die höchsten Flugzahlen der Saison zu verzeichnen. Spitzenwerte liegen im Bayerischen Wald, im Frankenwald und im Fichtelgebirge mit mehr als 16.000 gefangenen Käfern pro Falle und Woche. Aber auch abseits dieser Regionen finden sich Fallenstandorte mit solch hohen Anflugzahlen. Dass die aktuelle Schwärmwelle ein Phänomen in allen Teilen Bayern ist, wird beim Blick auf Abbildung 1 "Maximale Anzahl der Fallenfänge von Buchdruckern in der vergangenen Kalenderwoche (Stand 17.06.2024)" deutlich. mehr lesen

Quelle: LWF Blickpunkt Waldschutz Nr. 9/2024 von Cornelia Triebenbacher, Tobias Frühbrodt, Karin Bork, Andreas Hahn


Borkenkäferpopulation nach wie vor hoch

Forstministerin Kaniber: „Genau hinschauen und schnell reagieren, darauf kommt es jetzt an“

Der ausgiebige Regen der letzten Wochen hat den Borkenkäfer – entgegen mancher Vermutung – in seiner Ausbreitung nicht nachhaltig gebremst.

„Wir sehen bisher leider keinen Rückgang in der Population, lediglich die Entwicklung der Jungkäfer hat sich verzögert. Unser bayernweites Monitoring zeigt aktuell sehr hohe Fangzahlen und damit ein großes Risiko für frischen Borkenkäferbefall“, warnt Forstministerin Michaela Kaniber.

Fortbildung "Newsletterversand mit Rapidmail"

Workshop Rapidmail FVO final

FVO-Geschäftsführer Jörg Ermert, Tanja Domhardt und Nina Meyer (v.l.n.r.) mit weiteren Teilnehmerinnen

Stand 18.06.2024

Unsere Mitarbeiterin aus dem Büro, Tanja Domhardt, hat am Workshop „Newsletterversand per Rapidmail“ der Forstwirtschaftlichen Vereinigung Oberfranken (FVO) teilgenommen. Referentin war unsere freiberufliche Mitarbeiterin, Nina Meyer. Die WBV verschickt seit einem Jahr ihre Newsletter über diesen DSGVO-konformen Anbieter mit Sitz in Freiburg. Zukünftig werden wir - zusätzlich zum gewohnten Postversand und der Übersicht auf unserer Homepage – unsere Einladungen zu Infoveranstaltungen, Lehrfahrten, Motor- und Seilwindenkursen etc. nach Bedarf auch per Email über Rapidmail an unsere Mitglieder und am Wald Interessierte verschicken.

Quelle Text und Bild Nina Meyer

 

 


 

 

 

 

AGDW: Digi-Blog Magazin "Digital im Kleinprivatwald"

Digi Blog Magazin AGDW

Stand 13.06.2024

Unsere heutige Welt ist von sich rasant entwickelnden digitalen Technologien geprägt. Diese erreichen längst alle Lebensbereiche – bis hin zum Tracking Ihrer Schlafrhythmen oder Herzschläge. Die digitale Transformation fordert ganze Staaten, Branchen, Unternehmen, aber auch Einzelpersonen täglich aufs Neue heraus. In der Wald- und Forstbranche kommt die Digitalisierung allerdings mit einer ausgedehnten Verzögerung an. Und dennoch, die Branche macht sich auf den Weg, den Mount Everest zu besteigen! Gefühlt ist der Kleinprivatwald jedoch die langsamste in dieser riesigen Bergsteigergruppe. Da der Kleinprivatwald häufig ehrenamtlich arbeitet, fehlt des Öfteren die Zeit sich gewissenhaft in das komplexe Thema einzuarbeiten.

LWF informiert: Geänderte Anwendungsbestimmungen bei der Polterbehandlung mit KARATE® FORST flüssig

Stand 13.06.2024

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) hat Anfang Mai neue Anwendungsbestimmungen für das Pflanzenschutzmittel KARATE® FORST flüssig festgesetzt. Durch die Zulassungsänderung haben Anwender deutlich mehr Flexibilität bei der Polterbehandlung. Zusammengefasst betreffen diese Anpassungen die geänderte Bezugsgröße bei der Begrenzung des Mitteleinsatzes (Mittelmenge anstatt Poltervolumen), die Möglichkeit zur Vorbereitung und Ausbringung der Spritzbrühe am selben Tag durch dieselbe Person sowie die explizite Bestimmung von Vorgaben zur Polterbehandlung aus einer geschützten Fahrerkabine heraus. Mehr lesen

Quelle LWF Blickpunkt Waldschutz Nr. 8/2024 von Emanuel Geier und Andreas Hahn

 

 


 

 

 

 

Neuer Borkenkäfer-Podcast

logo wildnis schafft wissen spezial final

Stand 03.06.2024

WILDNIS SCHAFFT WISSEN, die beliebte Podcast-Serie aus dem Nationalpark Bayerischer Wald, ist zurück und zwar mit einem „Spezial“ zum Borkenkäfer. Kaum ein anderes Thema hat die Geschichte des ältesten und größten Waldnationalparks in Deutschland so geprägt, wie der Ips typographus. In mehreren Folgen wird beleuchtet, warum sich der kleine Käfer plötzlich massenhaft vermehren kann, wo, wie und warum im Nationalpark Bayerischer Wald Borkenkäfermanagement betrieben wird und welche Rolle der Borkenkäfer bei der natürlichen Waldentwicklung und für seltene Arten spielt.

Jetzt anhören! ("Borkenkäfermonitoring und Suche", auf der Seite etwas runterscrollen)

Quelle Text und Grafik Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald

 

 


 

 

 

 

Adresse:

Geschäftsstelle
(2. Stock Verwaltungsgebäude Obstgroßmarkt)
Trattstr. 7
91362 Pretzfeld

Kontakt:

Tel.: 0 91 94 / 3 34 63 - 70
Fax: 0 91 94 / 3 34 63 - 99
buero@wbvfs.de

Öffnungszeiten:

Sprechstunde

Donnerstag

09:00 Uhr – 12:00 Uhr

Telefonische Erreichbarkeit

Montag – Donnerstag

09:00 Uhr – 12:00 Uhr

Zaun- und Materialverkauf

Donnerstag

09:00 Uhr – 12:00 Uhr

Standort:

» bei GoogleMaps

Newsletter

Hier können Sie sich zu unserem Newsletter anmelden:

© 2024 WBV Fränkische Schweiz
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.