Holzmarkt und Preise im 4. Quartal 2021

Das Preiskarussel dreht sich weiter

Der Höhenflug der Rundholzpreise auf ein historisches Rekordniveau war leider ein sehr kurzer. Nachdem der Boom bei Exportware abflaute und damit auch die Preise zurückgingen, gab es für die heimische Sägeindustrie keine Veranlassung mehr, die Preise weiterhin hoch zu halten. Für das vierte Quartal hat sich der Markt auf „Normalniveau“ eingependelt. D.h. die frische Fichte wird im Leitsortiment 2b mit 85 bis 90 €/Fm bezahlt, Käferholz mit 65 bis 70 €/Fm und D-Holz mit 55 bis 60 €/Fm. Wenig Bewegung gibt es dagegen bei den Kiefernpreisen. Hier mussten wir nur einen geringen Rückgang hinnehmen. Kiefernholz der Stärkeklasse 2b in BC-Qualität erlöst zwischen 65 und 70 €/Fm, D-Holz zwischen 50 und 60 €/Fm. Probleme bereitet indes die Abfuhr. Die Nachfrage nach Schnittholzprodukten ist drastisch eingebrochen, sodass die Produktion gedrosselt wurde und somit die Rundholzplätze berstend voll mit Holz liegen, da aus den großen Schadgebieten weiterhin enorme Mengen auf den Markt drücken. Über die Wintermonate ist daher mit längeren Lagerzeiten zu rechnen.

Wie sich die Preise im neuen Jahr entwickeln ist derzeit schwer absehbar und kaum jemand traut sich noch Prognosen ab zu geben.

Auch wenn die Nachfrage durch Exporteure nachgelassen hat, gibt es dennoch die Möglichkeit, Holz in diesen Absatzmarkt zu verkaufen. Die Preise liegen dabei immer noch etwas höher als die hier dargestellten des heimischen Marktes. Allerdings ist der Aufwand dafür auch höher und wir bitten unbedingt darum, Exportholz nur in enger Absprache mit unseren Förstern der Geschäftsstelle aus zu halten.

Als sehr stabil erweist sich weiterhin der Laubholzmarkt. Wie wir schon vermutet hatten bleibt Eichenholz sehr gesucht und wird mit über 440 €/Fm für schöne B-Ware ab 50 cm Durchmesser o. R. bezahlt. Für C-Holz kann stärkeklassenabhängig 60 bis 190 €/Fm erlöst werden.

Keine Änderung gibt es beim Buchenstammholz, schöne, starke Buche kann für bis zu 120 e/Fm verkauft werden, C- und D-Holz verharrt mit 60-70 €/Fm auf bescheidenem Niveau.

 

Adresse:

Geschäftsstelle
(2. Stock Verwaltungsgebäude Obstgroßmarkt)
Trattstr. 7
91362 Pretzfeld

Kontakt:

Tel.: 0 91 94 / 3 34 63 - 70
Fax: 0 91 94 / 3 34 63 - 99
buero@wbvfs.de

Öffnungszeiten:

Do von 9 - 12 Uhr

Es gilt die 2G-Regel (geimpft oder genesen) in unserer Geschäftsstelle.

Bitte rufen Sie vorher an, um einen Termin zu vereinbaren, Do 9-12 Uhr, Tel. 09194-33463-70 und zeigen beim Betreten der Geschäftsstelle ihren Nachweis vor. Vielen Dank für Ihr Verständnis!


Standort:

» bei GoogleMaps

Newsletter

Hier können Sie sich zu unserem Newsletter anmelden:

ZUR ANMELDUNG

© 2019 WBV Fränkische Schweiz
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Diese sind essenziell für den Betrieb der Seite. Sogenannte "Tracking Cookies" sind nicht im Einsatz. Beachten Sie bitte, dass bei einer Ablehnung eventuell nicht mehr alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen.